» English | Impressum | Datenschutz
Wettbewerb 2019 Anmeldung Preisträger Sieger-Service Presse Messe Kontakt

Prof. Dr. Peter Zec

Initiator und CEO des red dot design award, Essen, Deutschland
Senator International Council of Societies of Industrial Design (Icsid), Montreal, Kanada


Wie beurteilen Sie den Stellenwert des interzum award: intelligent material & design 2013?
Der interzum award genießt in der Branche ein hohes Ansehen. Im Gegensatz zu anderen Designwettbewerben fokussiert er sich nicht auf das vollständige Endprodukt, sondern nimmt seine einzelnen Komponenten in den Blick, die maßgeblichen Anteil am Gesamteindruck und Erfolg eines Gesamtkonzepts haben. Der Award wurde bereits zum siebten Mal ausgetragen und die Ergebnisse dokumentieren auch in diesem Jahr wieder, dass die Produkte der Zuliefererbranche einen bedeutenden Beitrag für die Trends von morgen leisten. Die prämierten Lösungen inspirieren Produktentwickler, Designer und Architekten weltweit in der Gestaltung neuer Lebensräume.

Welche Trends konnten Sie im Rahmen der Jurierung feststellen?
Wir Juroren haben uns in diesem Jahr über viele gelungene Detaillösungen gefreut, die in ihrer Materialqualität überzeugten und zugleich mit erstaunlichem Einfallsreichtum erdacht waren. Sie werden Herstellern und Designern sicherlich die Arbeit erleichtern und oft auch verschönern. 2013 sind insbesondere Materialien und Oberflächen ein wichtiges Thema. Sie bieten zusätzliche Funktionen, die zu Endprodukten mit neuen und verbesserten Eigenschaften führen und somit dem Konsumenten ein Mehr an Lebensqualität und Komfort bieten.

Wie wichtig ist Designqualität in der Branche?
Designqualität ist hier mittlerweile unschätzbar wichtig. Die Zulieferer haben verstanden, dass Design ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist, denn die Qualität eines Produkts spiegelt sich gerade in seinen kleinsten Details wieder. Wer also hier investiert, kann sich gegenüber seinen Wettbewerbern einen enormen Vorsprung verschaffen. Design bedeutet ja nicht allein ein schönes Äußeres. Es ist vielmehr eine stimmige und ausgewogene Balance zwischen ausgereifter Funktionalität, zeitgemäßer Technik und innovativer Gestaltung. Viele Hersteller, die in der Vergangenheit siegreich im interzum award waren und mit ihrer hervorragenden Gestaltungsqualität überzeugten, sind auch heute noch erfolgreich am Markt.

Welche Herausforderungen sehen Sie für die Zukunft im Design?
Das wird sich zeigen. Die Herausforderungen hängen in höchstem Maße von den Bedürfnissen und Ansprüchen der Konsumenten ab, die mit ihren Erwartungshaltungen immer wieder neue Probleme formulieren, die es für Designer und Hersteller zu lösen gilt. Daher dürfen sie nicht stehen bleiben, müssen über den Tellerrand hinaus blicken und neue Inspirationsquellen erschließen. Nur so bleiben sie am Puls der Zeit, können Produkte weiterentwickeln und Innovationen schaffen.